Tag Archives: CoreJava

Mastering the API-Hell

Microservices sind heute nicht mehr wegzudenken. Doch Abhängigkeiten der Schnittstellen zwischen den Services verhindern oftmals eine unabhängige Weiterentwicklung der Services. Contract-Testing hilft dieses Problem zu lösen.   Software wird immer öfter nicht nur als Werkzeug gesehen, sondern als zentraler Baustein der Produktstrategie. Mit der steigenden Bedeutung der Software, muss diese schnell weiterentwickelt werden können, um

Collections effektiver durchsuchen mit Java-8-Streams

Wenn man bis Java 7 die Elemente einer Collection bearbeiten wollte, musste man sich mühsam mithilfe einer Schleife oder eines Iterators durch die Elemente klicken. In Java 8 sind Streams als neues Sprachelement eingeführt worden. Sie ermöglichen die Bearbeitung von Collections mit weniger und kompakterem Code, ohne dass die Lesbarkeit darunter leidet.   Collections durchlaufen

Deep-Dive into Annotations – Teil 3

Java-Annotationen sind ein mächtiges Sprachmerkmal, deren Interna allgemein nicht sonderlich bekannt sind. In Teil 3 unserer dreiteiligen Serie geht es um die Auswertung eigener Annotationen zur Laufzeit. In Teil 1 unserer Serie wurden diverse Verwendungszwecke für Annotationen aufgezeigt und die fünf Java-SE-Standardannotationen detailliert diskutiert. Teil 2 führte aus, wie eigene Annotationstypen programmiert werden können. Dabei wurden insbesondere die

Flow-Design – Xtend Your Horizon – Teil 3

#JAVAPRO #Architecture #IODA #FlowDesign Der Flow-Design-Ansatz ist so fundamental wie der objektorientierte oder der funktionale, sodass sich die Umsetzung als eigenständiges Sprachkonstrukt geradezu aufdrängt. Doch es muss nicht gleich eine eigene Programmiersprache sein. In Xtend lassen sich über interne DSLs Spracherweiterungen hinzufügen. Der 3. Teil unserer Serie zeigt, wie eine konkrete interne DSL für Flow-Design