Category: Architecture

Architecture

Architektur-Hotspots aufspüren

Strukturelle Abhängigkeitsanalysen sind von begrenzter Aussagekraft. Teilweise erfassen sie die wesentlichen Architektur-Hotspots nicht, wie anhand eines Code-Beispiels exemplarisch gezeigt wird. Die vorgestellten Konzepte zur Feature-Modularität sind eine neue Art die System-Komplexität zu erfassen. Sie zielen darauf ab, Architektur-Hotspots zu identifizieren, die den (Wartungs-)Aufwand für neue Features ansteigen lassen. Ein weit verbreiteter Ansatz zur Bewertung von

Self-Contained-Systems

Self-Contained-Systems ist sowohl ein Architektur-, als auch Organisationsansatz, der im Kern auf dem Domain-Driven-Design-Ansatz aufsetzt und erweitert. SCS soll nicht nur die Trennung und Betrieb von Systemen, sondern auch die organisatorische Strukturierung und Trennung größerer Entwicklungsteams erleichtern. Der Fokus von SCS liegt klar auf Anforderungen und nicht auf technische Implementierungsdetails. Self-Contained-Systems (SCS) ist zunächst einmal

Durchdachtes Log-Management für Industrie 4.0

Log- und Protokollmanagement ist eine oft wenig beachtete, aber dennoch eine der dringlichsten Herausforderungen zur Absicherung von IT-Strukturen. Dieser Artikel zeigt ein Best Case in Form eines Sicherheitskonzeptes über zehn Etappen und bedient sich dabei zur Veranschaulichung aus der Industrie 4.0-Themenwelt. Sichere Identitäten gelten als wesentlicher Ausgangspunkt für Sicherheitsketten, welche die Datenerhebung, Datentransport und Datenverarbeitung

Prototyping spart Zeit und Kosten

Heute muss Software zügig entwickelt und produktiv gesetzt werden (Time-to-Market). Dabei kann Prototyping helfen, die Effizienz im Entwicklungsprozess zu verbessern. Allerdings gilt es sorgfältig zu überlegen, welche Prototyping-Methode zum eigenen Projekt passt. Softwareentwicklung ist eine sehr dynamische Disziplin, in der sich die Anforderungen schnell ändern. Häufig entwickelt die Auftraggeberseite eine Reihe von Anforderungen oder User-Stories,